Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

#Diklusion : Zeitgemäße Bildung in einem digital-inklusiven Unterricht

Oktober 26 @ 18:00 - 21:00

Online-Workshop mit Dr. Lea Schulz:

#Diklusion : Zeitgemäße Bildung in einem digital-inklusiven Unterricht

Ein Unterricht in heterogenen Lernsettings ist stets ein Gleichgewicht zwischen Individualisierung und Kooperation. Digitale Medien können dabei die Teilhabe am Unterricht, an Bildung und an der Gesellschaft erhöhen. Digitale Medien und Inklusion (#Diklusion) ergeben zusammengedacht einen zeitgemäßen Unterricht in heterogenen Lerngruppen, der von passgenauem Unterricht durch Individualisierung und Kooperation der Lernenden geprägt ist. Hierzu gehören auch die Kommunikation im multiprofessionellen Team, die Frage der diklusiven Haltung sowie die differenzierte Planung von Unterricht. Im Online-Workshop werden Ideen für eine digital-inklusive Bildung in der Schule anhand vieler Praxisbeispiele aufgezeigt. Einige Tools können direkt ausprobiert werden – loggen Sie sich am besten mit einem Computer ein, sodass Sie im Browser etwas ausprobieren können. Falls sie ein iPad zur Hand haben (keine Voraussetzung) können sie einige Dinge ggf. direkt mitmachen oder sich anschauen.

 

Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 79€ inkl. MwSt.

Anmeldung: Über den untenstehenden Button kannst Du Dich verbindlich anmelden. Bei Fragen kannst Du uns gerne eine Nachricht an mail(at)bettina-krueck.de schicken.

Das Seminar wird Dr. Lea Schulz geleitet.

Dr. Lea Schulz ist Studienrätin am Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig- Holstein des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Sie ist dort in der Aus-, Fort- und Weiterbildung im Schulartteam Sonderpädagogik insbesondere für die Fachrichtung Sprache tätig. Sie koordiniert den Bereich „Digitale Medien und Inklusion“ und begleitet Schulen in der digital-inklusiven Schulentwicklung. Durch ihre Lehraufträge zum Thema „Diklusion“ an der Europa-Universität Flensburg ist sie damit mit diesem Themenbereich in Schleswig-Holstein in allen drei Phasen der Lehrer:innenbildung tätig. Bevor sie als Sonderschullehrerin arbeitete, war sie als Medienpädagogin in der App- und Softwareentwicklung tätig und baute bspw. die Lernplattform bettermarks mit auf. Ihre Arbeitsschwerpunkte fokussieren derzeit den Bereich der vor allem theoretischen und qualitativ ausgerichteten Forschung zur Unterrichtsentwicklung mit digitalen Medien in heterogenen Settings insbesondere in Bezug auf Teilhabe, Kollaboration und Partizipation, sowie zur Entwicklung von Modulbausteinen zur Diklusion für die Lehrer:innenaus- und -weiterbildung.

Foto Christian Au

Details

Datum:
Oktober 26
Zeit:
18:00 - 21:00